IPL gegen Alters- und Pigmentflecken sowie Blutschwämmchen und Besenreiser


Altersflecken, Pigmentstörungen, Muttermale

Altersflecken und Cafe-au-lait-Flecken sind Verfärbungen (Hyperpigmentierung) der Haut, welche meist an Hautpartien die häufig der Sonne ausgesetzt sind auftreten bzw. sind es angeborene Überpigmentierungen oder durch Hormonumstellung entstandene.

Die Veränderungen sind zwar gutartig, stellen jedoch ein kosmetisches Problem dar. Mit unserer IPL-Technologie entfernen wir Ihnen diese effektiv und schonend. Ebenmäßigere Haut gibt ein vitaleres, jüngeres Aussehen.

Vertrauen sie unserer fast 15jährigen Erfahrung im Bereich des IPL“Laserns“.

Behandlungsablauf

IPL steht für Intense Pulsed Light und bezeichnet ein Verfahren zur Veränderung der Hautstruktur mittels einer hochenergetischen Lichtquelle wie beim Laser. Im Unterschied zur Lasertechnik, welche mit einem Wellenlängenbereich arbeitet kann beim IPL mittels Filtern aus einem breitem Lichtspektrum der notwendige Strahlungsbereich gewählt werden. Durch entsprechende IPL-Behandlung wird die Kollagen- und Elastinsynthese der Haut stimuliert. Dadurch kommt es zu einer Faltenglättung und einer Verbesserung der Elastizität, Poren erscheinen kleiner. 
Weiterhin können unschöne Äderchen, Altersflecken, Blutschwämmchen, Tattoos u.a. entfernt werden. Stark pigmentierte Bereiche der Haut absorbieren das Pulslicht; die entstehende Hitzeeinwirkung zerstört das Überpigment. Nach einer leichten Rötung mit einem Wärmegefühl sind sie nach einer kurzen Behandlungszeit sofort wieder einsatzbereit. Unser IPL-Verfahren kann so lange eingesetzt werden bis ein einheitliches Hautbild erreicht wird.
Eine gleichmässige Hautfarbe ohne farbliche Störungen lässt jünger und vitaler erscheinen. 


Was für ihre Behandlung wichtig ist erklär ich ihnen im persönlichen Beratungsgespräch.          

Links schematisch dargestellt Pigmentfleck, Altersfleck, Muttermal und rechts erweiterte Äderchen.
Links Pigmentfleck und rechts Blutäderchen erweitert.
ipl-licht-trifft-auf-pigmentfleck-altersfleck-muttermal
Das Melanin (links) und das gestaute Blut (rechts) absorbieren das Licht.
melanin-zerstört-altersfleck-pigmentfleck-muttermal
Das behandelte Melanin der Pigmentflecken, Altersflecken wird zerstört.
zerstörtes-melanin-abtransportiert-pigmentfleck-altersfleck-muttermal
Das zerstörte Melanin wird vom Körper binnen weniger Tage abtransportiert.

Wann kann die Methode eingesetzt werden?

Couperose (essentielle Teleangiektasien)

Auffällig gerötete Haut im Bereich der Wangen und der Nase, manchmal auch des Dekolletees, wird Couperose genannt. Innerhalb der geröteten Hautfläche können sich sichtbare blaue, rote oder violette Blutgefäße, sogenannte Teleangiektasien bilden. Dies sind feine Blutgefäßerweiterungen in der Haut, die sehr empfindlich auf Temperaturänderungen reagieren.

Besonders beim Wechsel von Kälte auf Wärme blühen die Wangen auf, was den Betroffenen meist unangenehm ist. Höchst peinlich kann die rote Nase empfunden werden, weil viele Leute dabei einen Zusammenhang mit vermehrtem Alkoholgenuss herstellen.

 

Rosazea

Bei der Rosazea, einer chronischen Hauterkrankung, können sich neben den Blutgefäßerweiterungen auch Eiterknötchen bilden. Man findet aber im Gegensatz zur Akne keine Mitesser. Nicht selten entwickeln sich weiter diffuse Bindegewebs- und Talgdrüsenwucherungen. Sie treten häufig an der Nase auf, wo sie ein sog. Rhinophym (Knollennase) bilden können.

Die eigentliche Ursache für Couperose und Teleangiektasien ist noch immer unbekannt. Sie sind häufig erblich bedingt. Frauen sind etwas häufiger befallen als Männer. Hormonelle Faktoren, Bluthochdruck, UV-Strahlung und Stoffwechselstörungen spielen vermutlich auch eine Rolle.

 

Blutschwämmchen

Blutschwämmchen sind stecknadelkopf- bis linsengroße rote Flecken oder kleine Knötchen, die aus erweiterten kleinen Blutgefäßen bestehen und überall am Körper auftreten können. Sie sind nicht gefährlich, stören aber kosmetisch und lassen den betroffenen oft älter aussehen als er ist oder sich fühlt. Eine Entfernung ist je nach Größe der Blutschwämmchen meist in einer Sitzung möglich.

Lunch Time Behandlung

Die vom IPL erzeugten Lichtimpulse decken eine Fläche von 10 x 20 mm ab. Dadurch ist eine gleichmäßige Belichtung gewährleistet, die Behandlungsdauer wird abgekürzt und es werden insgesamt weniger Schmerzen verursacht. Das Auftragen eines Gels verbessert den Kontakt des Behandlungsgerätes und verringert die Nebenwirkungsrate. 

Wir arbeiten mit einer entsprechenden Wellenlänge und einer relativ langen Impulsdauer. Durch eine ständige Kühlung der oberflächlichen Hautschichten während des IPL-Vorganges werden hitzebedingte Schäden vermieden. Der langgepulste IPL-“Laser“ wird bei erweiterten Äderchen im Gesicht und bei feinen oberflächlichen Besenreisern und Blutschwämmchen eingesetzt.

Leichte Rötungen mit Hitzegefühl nach der Behandlung verschwinden in kurzer Zeit. Die „verklebten“ Äderchen werden vom Körper in den nächsten Tagen abgebaut.

Die Behandlungen können bis zum gewünschten Erfolg wiederholt werden. Kurz nach den Behandlungen Sauna, Sport und Sonne meiden.

Preise

Ab 29€ pro Behandlung, Preise richten sich nach der Größe und Art der Behandlung.

Nutzen sie günstige Behandlungspakete 

Nebenwirkungen, Risiken, Komplikationen

Die Behandlung kann individuell als unangenehm empfunden werden. Der IPL-Impuls fühlt sich an wie ein Nadelstich. Nach der Behandlung spürt man ein Brennen und Jucken wie bei einem leichten Sonnenbrand. Dagegen helfen Kühlpackungen. Der Abbau der zerstörten Gefäße kann wenige Tage bis 6 Wochen dauern.

In manchen Fällen können sich auch Krusten bilden, die nach einigen Tagen folgenlos abheilen. Die Rötungen und Krusten können problemlos mit einem Make-up abgedeckt werden. Sorgfältiges und vorsichtiges Abschminken am Abend ist wichtig.

Allgemein gilt: Direkte Sonne ist während der gesamten Behandlungsdauer bis 2 Monate nach Behandlungsende zu meiden, um eine Pigmentverschiebung zu verhindern.

Vor der Behandlung

Sie kommen mit großen Erwartungen zur IPL-Behandlung, möchten Sie doch die störenden Hauterscheinungen möglichst schnell loswerden.

Die Haut sollte nicht gebräunt sein bzw. mit einem hohen Sonnenschutz vor der Sonneneinstrahlung geschützt werden. 

Bei sehr schmerzempfindlichen Personen kann eine Betäubungscreme aufgetragen werden.

Alternative Methoden

Zur Kaschierung der unschönen erweiterten Äderchen im Gesicht gibt es spezielle abdeckende Make-ups. In der Ernährung sollte man alles meiden, was die Blutgefäße weit macht. Also keine scharfen Gewürze, heiße Getränke, besonders Kaffee einschränken, möglichst keinen Alkohol und Nikotin. Auch Sonnenbäder und Saunabesuche wirken sich negativ aus.

Bei der Rosazea kann die Verwendung spezieller Cremes eine Verringerung der Hautrötung erreichen.

Pigmentstörungen können mittels Abdeckpasten kaschiert werden. Bei Altersflecken und Cafe-au-lait-Flecken können chemische Peelings eine gute Alternative bilden bzw. ist eine Kombinationsbehandlung zu empfehlen.